UFKB GmbH -  Unabhängige Versicherungsmakler - Persönliche Versicherungsberatung vom Fachmann
UFKB GmbH

Unabhängige Versicherungsmakler bieten persönliche Versicherungsberatung vom Fachmann

Servicezentrum Mechernich
Peter Schüller Weg 3
53894 Mechernich
Deutschland

Telefon: 02443-315883

kontakt@ufkb.de

Termin vereinbaren

Servicetelefon: 02443-315883

E-Mail: kontakt@ufkb.de

Anonyme Risikovoranfrage zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) oder Dienstunfähigkeitsversicherung (DU)

Dienstag, 13. September 2022

Wann macht eine anonyme Risikovoranfrage bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) oder Dienstunfähigkeitsversicherung (DU) Sinn?

Berufsunfähigkeitsversicherung anonyme Risikovoranfrage Ergebnis Versicherer Barmenia, SwissLife, Volkswohlbund, Ate Leipziger, Allianz, LV1871, Stuttgarter, Axa, Dialog, Continentale, HDI

- Immer bei Hobbys, die risikorelevant sein könnten (z.B. Radfahren, besonders mit Rennbeteiligung, Kampfsport, Tauchen, Canyoning, Fallschirmspringen, …)

- Immer bei Erkrankungen, die kein einmaliger Infekt oder eine einmalige kurze, leichte Verletzung waren. Die Frage zur Beurteilung lautet: „Könnte eventuell aus dieser Erkrankung eine Berufsunfähigkeit resultieren?" Sobald es auch nur eine Möglichkeit für ein „Ja“ gibt, sollte eine anonyme Risikovoranfrage gestellt werden.

- Immer bei Unklarheiten zum Berufsbild. Ein Diplom Kaufmann kann eventuell auch im Vertrieb tätig sein. Welchen Beruf wählt man dann?

Ich wünsche eine anonyme Voranfrage zur Berufsunfähigkeitsversicherung oder Dienstunfähigkeitsversicherung - hier klicken

In Zeiten von Check24 müssen wir als Makler uns immer wieder fragen:

„Was hebt uns als unabhängiger Versicherungsmakler von einem einfachen Internetvergleicher ab?“

Ein einfacher Versicherungsvergleich oder Preisvergleich über irgendeine Vergleichssoftware kann es nicht sein. Genau diesen Weg gehen die Vergleichsplattformen.

„Was hebt uns somit dann ab?“

Wir müssen Versicherungslösungen anbieten, die nicht in einfache Schablonen in Form einer Internetabfrage oder in einen Fragebogen eines Callcenters passen.

Eine Internetplattform baut meist auf einen Preisvergleich auf. Gleichzeitig wird dem Interessenten/ Kunden eine sehr hohe fachliche Kompetenz unterstellt, die er meist nicht hat. Bei einer KFZ Versicherung kann das noch funktionieren. Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung wird das schon schwierig und kann zu großen Problemen führen. Oft kommen diese Fälle in der Folge auf uns zu, weil sie jemanden benötigen, der dieses Problem „heilt".

Unser Vorgehen ist vom Vorgehen der Internetvergleicher grundverschieden. Wir versuchen nicht nur schnell das Bedürfnis des Kunden zu befriedigen. Wir verstehen uns als langfristiger Partner und Problemlöser. Aus dem Grund starten wir auch mit einer genauen Risikoanalyse. Im Falle der Berufsunfähigkeitsversicherung / Dienstunfähigkeitsversicherung gehört zu dieser Analyse die genaue Erfassung des Lebenswandels (z.B. Hobbys) aber auch der Vorerkrankungen. Über diese Analyse stellen wir gemeinsam mit unseren Interessenten oft fest, dass es mehr zu berücksichtigen gibt als ursprünglich gedacht. Der erste Eindruck "Bei mir ist alles in Ordnung und normal" erweist sich häufig als zu oberflächlich. So sind einfache Rückenschmerzen wegen Zugluft, die Wohlfühlmassagen auf Rezept, die Krankschreibung wegen einer Urlaubsverlängerung oder auch das Downhillfahren oder Tauchen im Urlaub sehr entscheidend für die Risikobeurteilung.   

Doch wie geht man mit diesen Risiken um. Es gibt immer wieder Vermittler, die in solchen Fällen mit einem Antrag oder einem Probeantrag arbeiten. Dieser Fehler wird auch bei der Privaten Krankenversicherung (PKV) oder Restkostenversicherung für Beamte häufig gemacht. 

Was kann ein Probeantrag zur Folge haben?

Wenn der Antrag durchgeht, ist alles in Ordnung. In den meisten Fällen kommt es aber zu Nachfragen, erschwerten Annahmen oder sogar zu Ablehnungen. In der Folge wird bei der Beantragung bei einem anderen Versicherer häufig gefragt: „Wurden innerhalb der letzten 5 Jahre Anträge auf Berufsunfähigkeitsversicherung mit medizinischen Erschwerungen (z.B. Zuschläge, Leistungsausschlüsse) beurteilt, angenommen, zurückgestellt oder abgelehnt?“

Diese Frage müsste nach einem vorhergehenden Antrag mit „Ja“ beantwortet werden. Dies führt meist zu einer wesentlich kritischeren Beurteilung des Sachverhalts durch den neuen Versicherer. Eine Ablehnung, ein Zuschlag oder ein Ausschluss sind somit wesentlich wahrscheinlicher. 

„Wofür benötigt man eine anonyme Risikovoranfrage in der Berufsunfähigkeitsversicherung oder Dienstunfähigkeitsversicherung?“

Wir haben festgestellt, dass es große Unterschiede bei der Beurteilung und Risikoprüfung derselben Risikovoranfrage gibt. Um somit die Chancen auf einen möglichst umfänglichen Berufsunfähigkeitsschutz zu erhöhen, macht eine Anfrage bei mehreren Versicherern oft Sinn.

Beispiel 1:

Berufsunfähigkeitsversicherung anonyme Risikovoranfrage Ergebnis Versicherer Barmenia, SwissLife, Volkswohlbund, Ate Leipziger, Allianz, LV1871, Stuttgarter, Axa, Dialog, Continentale, HDI

Anhand dieser Übersicht können Sie auf den ersten Blick erkennen, wie unterschiedlich Versicherer dasselbe Risiko beurteilen. Alle Versicherer haben dieselbe Anfrage erhalten, mit demselben Wortlaut aus dem August 2022. Es gab nur eine Vorerkrankung. Die Formulierung in der Voranfrage eines Studenten im Übergang zum Berufsleben lautete wie folgt:

„Zu diesem Zeitpunkt sollte die Bachelor-Arbeit fertig gestellt werden. Es gab jedoch Zeitprobleme. Aus dem Grund wurde ein Weg zur Verlängerung der Fristen gesucht. Ein bekannter Arzt hat mit der Diagnose "Psychische Überlastungsreaktion - aufgrund einer psychischen Überlastungsstörung ist die Fertigstellung der Bachelor-Arbeit bis zum 19.07.2019 nicht möglich" eine Fristverlängerung von 2 Wochen erwirkt. Es gab keine Behandlungen und auch keinerlei Folgen. Es handelte sich um eine einmalige Krankschreibung. Es gab keine ICD oder DSM Diagnose.“

Hätte der Interessent den Antrag nur bei einem Versicherer gestellt, auch als Probeantrag, hätte er eventuell keinen Versicherungsschutz oder durch die Ausschlüsse nur einen sehr eingeschränkten Berufsunfähigkeitsschutz bekommen. Durch unsere anonyme Voranfrage online konnte der Kunde nach der Risikoprüfung ohne Zuschläge oder Einschränkungen versichert werden. 

Beispiel 2:

Berufsunfähigkeitsversicherung anonyme Risikovoranfrage Ergebnis Versicherer Barmenia, SwissLife, Volkswohlbund, Ate Leipziger, Allianz, LV1871, Stuttgarter, Axa, Continentale, HDI

Auch hier fällt auf, dass die komplette Breite der Antwortmöglichkeiten von den Versicherern auf die anonyme Voranfrage genutzt wurde. Von der Ablehnung bis zu breit angelegten Ausschlüssen, einem Zuschlag bis hin zur normalen Annahme ist alles dabei. Hierbei gibt und gab es kein Muster zu den Anfragen bei einzelnen Versicherern. Das Ergebnis kann morgen ganz anders ausfallen. Es gab auch in diesem Fall an alle Versicherer genau denselben Fragebogen mit 1zu1 dem gleichen Wortlaut und den gleichen Unterlagen. 

Durch die Voranfrage konnte die Kundin ohne Einschränkungen oder Zuschläge versichert werden. 

Ich wünsche eine anonyme Voranfrage zur Berufsunfähigkeitsversicherung oder Dienstunfähigkeitsversicherung - hier klicken

Was waren unsere anfänglichen Fehler bei der anonymen Risikovoranfrage, aus denen wir gelernt haben?

Grundsätzlich stellen und stellten wir jede Voranfrage schriftlich. Es kam aber zu zwei wesentliche Fehlern:

Der Erste war, dass wir in unserer Anfangszeit im Nachgang oft telefoniert und uns auf das telefonisch Abgesprochene verlassen haben. Hier wurden wir schnell geerdet. Aus dem Grund reden wir zwar immer noch mit den Versicherern bei Voranfragen, wir fassen die Ergebnisse der Gespräche dann aber schriftlich noch einmal zusammen und lassen uns das Ergebnis schriftlich bestätigen. So vermeiden wir Abspracheirrtümer und Missverständnisse.

Der Zweite war die zu kurz gehaltene Information an den Versicherer. Ein Risikoprüfer kann mit der Formulierung „Rückenschmerzen“ alleine nicht viel anfangen. Aus dem Grund geht er immer vom schlimmsten aus und fällt seine Entscheidung entsprechend. Wir haben gelernt, dass es Sinn macht, den Fall so genau wie möglich zu beschreiben. Es macht eventuell zudem Sinn, den Grund, wie es zu der Erkrankung kam, darzulegen. Zusätzlich hilft es manchmal zu beschreiben was seit der Erkrankung zur Vermeidung dieser für die Zukunft unternommen wurde (Fitnessstudio, Rückenschule, Gewichtsreduktion, …). Manchmal sind ein paar erklärende Worte einfach mehr.

Sicherlich gibt es zu diesem Thema noch sehr viel zu schreiben. Lieber würden wir uns jedoch mit Ihnen über Ihren Fall unterhalten. Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. 

Ich wünsche eine Versicherungsberatung, gerne auch als Onlineberatung, in den folgenden Bereichen:

Persönliche Daten:
Unter welcher Rufnummer können wir Sie am besten erreichen?
Ihre kurze Nachricht an uns
Bitte geben Sie die Zeichen aus dem Bild ein.
Captcha
Erneuern